Aktuelles 2017

Fuchsschaftreffen 2017/Impressionen

Wieder ein schönes Treffen!

 

Vielen herzlichen Dank an Familie Wachtendorf für die Einladung nach Ostfriesland und die tolle Organisation. Und Danke an Peter Richterich und Holger Thoms.

Peter hat uns den Vortrag hier zur Verfügung gestellt:

Vortrag_Dr.Peter_Richterich.pdf
PDF-Dokument [6.1 MB]

 „Mister Norla“ kommt von Frauke Wechselberg.

 

Die größte Landwirtschaftsschau Schleswig Holsteins,  die „Norla“ in Rendsburg, lockt jedes Jahr ca 70 000 Besucher an. In diesem Rahmen fand die 30. Landestierschau statt . Der Wettstreit zwischen den schönsten Schafen und Böcken aus ganz Schleswig-Holstein und Hamburg. 152 Tiere von 23 Züchtern der unterschiedlichen Fleisch- und Landschafrassen waren im Wettbewerb. Zum Abschluss aller Wertungen gaben die Richter den Titel „ Mister Norla“ an den 4-jährigen selbst gezogenen Fuchsschafbock „ Amadeus“ aus der Zucht von Frauke Wechselberg. Eine tolle Auszeichnung und Ansporn für die nächsten Jahre in der erfolgreichen Zucht weiter schöne Tiere hervorzubringen.

 

https://www.fuchsschafzucht-wechselberg.de/aktuelles/

 

http://norla-messe.de/impressionen/2017

Wilfried Wachtendorf lädt zum Fuchsschaftreffen ein

 

Schon zum neunten Mal findet das Fuchsschaftreffen NORD statt, das mittlerweile zu einer festen Veranstaltung im Jahr geworden ist.

 

Diesmal richtet Wilfried Wachtendorf das beliebte Treffen aus.

Auf dem Programm steht ein Vortrag von Dr. Holger Thoms und Peter Richterich zum Thema Lämmergesundheit und Geburtsvorbereitung aus tierärztlicher Sicht und eine Besichtigung des Betriebes von Wilfried und seiner Schafzucht.

 

                                                          Weitere Infos in dieser Einladung:        

Einladung_Fuchsschaftreffen_2017.pdf
PDF-Dokument [358.3 KB]

Tolle Schau / Schöne Schafe

 

Die Zuchtschau der AG-Fuchsschaf am 9. September 2017

Hier schon mal die Ergebnisse und unter Galerien Impressionen.

Bericht folgt in Kürze.

 

Galerie Ahorn 2017

Ergebnisse Ahorn 2017.pdf
PDF-Dokument [299.2 KB]

Fuchsschafzüchter der AG nehmen erfolgreich an der 2. Deutschen Jungzüchtermeisterschaft Meisterschaft in Maisach teil

 

Der Landeschafzuchtverband Weser-Ems schickte ein Team von 19 Teilnehmern zur 2. Deutschen Jungzüchtermeisterschaft vom 26.08- bis zum 27.08, welche in der Gemeinde Maisach Kreis Fürstenfeldbruck, teilnahmen.

 

Das Team konnte sich erfolgreich gegen die anderen Teilnehmer durchsetzen. Die Meisterschaft fand auf dem Gelände des Maisacher Volksfestes stand, welches in diesem Jahr ihr 35 Jubiläum feierte. Am zweitem Wettkampftag veranstalteten die Bayrischen Schafhalter eine Zuchtschau und sorgten für eine tolle Begleitung rund um die Meisterschaft.

 

Beteiligt haben sich dabei Teilnehmer aus sechs Bundesländern sowie aus Tirol. Der Wettbewerb bestand aus einer Theorieprüfung, wobei auf Zeit eine bestimme Anzahl Fragen von der Fütterung bis hin zur Tiergesundheit, beantwortet werden musste. Punkten konnten dort besonders die Teilnehmer aus Weser-Ems. Die Master Gruppe brauchte beispielsweise nur 1,6 sec für jede korrekte Frage im Durchschnitt.

Verschiedenen praktischen Prüfungen wie das Zuordnen verschiedener Wolltypen zu den dort anwesenden Rassen, dass Beurteilen und Rangieren der sechs Rassen in unterschiedlichen Schweregraden. Das richtige Aufstellen und Herrichten für das Abschlussfoto sorgten für einen ausgewogenen Wettkampf in den breit gestreuten Altersklassen von den Kindern, Junioren und Mastern.

 

Herausfordernd war gerade für die jüngeren Teilnehmer, dass Spektrum an verschiedenen regionalen Rassen. Vom Alpinen Steinschaf über das bekannte Bergschaf bis hin zum weit verbreitetem Merino Landschaf sorgten für eine große Bandbreite der Vielfalt und einen spannenden Wettkampf. Die Mannschaft Weser-Ems stellte die größte Gruppe auf der Meisterschaft. Heiko Schmidt, Vorsitzender des Landesschafzuchtverbandes Weser-Ems und viele engagierte Eltern der Teilnehmer sorgten für die Betreuung des Teams.

Hakon Gissel erreichte den zweiten Platz im Einzelwettbewerb und in der Mannschaftswertung mit zwei Kinder aus anderen Bundesländern den ersten Platz. Besonders für die Kinder war es eine Herausforderung vor einem großen Publikum, Hitze und teils nicht so führigen fremden Schafen Bestleistungen zu erzielen.

Die Junioren mit Dirk Gissel, Einzelwertung Platz Drei, Inken Warnke Einzelwertung Platz Vier und Sven Barr, siegten mit Silber in der Mannschaftswertung. Neben der Theorie setzte man auf Teamgeist und breites Wissen über verschiedenen Rassen.

 

Bei den Mastern (Älteste Gruppe 16 bis 25 Jahre) nahmen sechs Teilnehmer aus Weser-Ems teil. Die Preisrichter Heiko Schmidt (Weser-Ems) und Dr. Christian Mendel (Bayern) hatten keine leichte Aufgabe die erfahrenden Master im Einzel- als auch im Gruppenwettbewerb zu bewerten. Angefangen bei der Theorieprüfung ging es für die Master schnell an die ausgelosten Einzeltiere. Dabei durften die fundierten Grundkenntnisse der verschiedene Rassen als auch den jeweiligen rassetypischen Standards nicht fehlen.

 

Eingeteilt, Bewertet und Rangiert kam es später beim Einzel-,bzw Gruppenfoto auf Korrektheit des Aufstellens an. Die Master mussten eine fachliche Bewertung der gereihten Schafe, den Richtern darlegen.

Im Einzelwettkampf siegte der Suffolk und Coburger Fuchsschafzüchter Sebastian Ostmann aus Vechta und überzeugte mit Bestleistungen in der Theorie und Praxis und wurde Deutscher Meister. Für den Studenten der Agrarwissenschaften war dies seine erfolgreiche Titelverteidigung, nachdem er 2015 auf den Landtagen Nord bereits die 1. Deutsche Meisterschaft gewonnen hatte. Dicht gefolgt vom Berrichon Du Cher Züchter Marten Dorstmann (Leer) und Sarah Cwik (Osnabrück). Bei dem Gruppenwettkampf hat sich deutlich die Weser Ems Gruppe mit Sebastian Ostmann Marten Dorstmann und Sarah Cwik durchgesetzt und wurden Deutscher Meister.

 

Der Veranstalter, die Bayrische Herdbuchgesellschafft, sorgte an beiden Tagen für eine gute Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Alle Beteiligten und Zuschauer und waren sich sicher, dass bei so viel Engagement die Zukunft der Schafhaltung- und Zucht gesichert ist.

Wollsammlung Fuchsschafwolle

 

Die nordeutschen Fuchsschafzüchter aus Weser-Ems, Friesland, Schleswig-Holstein können in diesem Jahr wieder ihre Wolle abgeben. Carl Wechselberg hat es organisiert.

Achtung, letzter Abgabetermin ist der 11.09.

Die zentrale Abgabestelle ist bei

Meike Lampe, Rönnelstraße 45, 26349 Jade

Infos: Meike Lampe, 0179/399 86 02, ml@meike-lampe.de

 

Rechnungsvordruck ausfüllen und an Hegatex schicken: 

Rechnung_Hegatex_2017.pdf
PDF-Dokument [339.1 KB]

NRW Schaftage mit reger Beteiligung

von Fuchsschafzüchtern

 

Am Donnerstag den 24. August 2017 sind wieder die Landschafe auf den Schaftagen NRW vertreten. Bei der Kör- und Absatzveranstaltung werden die Tiere zuerst beurteilt und prämiert, um dann in  einem freien Verkauf neue Wirkungskreise zu finden.

Genannt sind 7 weibliche und 15 männliche Fuchsschafe aus 6 verschiedenen Vätern. In der Gruppe der weiblichen Tiere stellen die beiden Zuchtstätten Fengels, Hamminkeln und Sutter, Spenge ihre Tiere vor. Martin Sutter hatte letztes Jahr bei der Körung das Siegerschaf der Fuchsschafe gestellt.

 

Bei den Lammböcken sind die Zuchtstätten Fengels, Hamminkeln: Hofmann, Reichshof; Sutter Spenge; Tiemann, Uedem und die Thoms-Richterich GbR, Enniger. Letztere stellten letztes Jahr die Sieger der Nachzuchtsammlung untern allen Landschafrassen, die auf der Veranstaltung vertreten waren.

Eine wirklich ausgesuchte und sehr unterschiedliche Kollektion der Fuchsschafe sichert interessierten Züchtern eine breite genetische Variation, die so vielfältig ist, dass sie nahezu in alle Zuchtstätten passt. Auch Schafhaltern, die keine Herdbuchzucht betreiben, aber gerne die Förderung für gefährdete Nutztierrassen vom Land NRW erhalten möchten, werden hier fündig werden, denn eine Voraussetzung für die Förderung ist der Einsatz eines gekörten Bockes.

 

Wir freuen uns auf die Veranstaltung und wünschen allen Ausstellern eine sichere Anreise und viel Erfolg.

 

Holger Thoms

 

http://www.schafzucht-nrw.de/pages/index.php?section=schaftage_vorankuendigung

 

Katalog_Duesse_2_2017.pdf
PDF-Dokument [5.3 MB]

Jungzüchtermeisterschaft Maisach

26. / 27. August 2017

 

Der Landesschafzuchtverband Weser-Ems schickt wieder die besten Jungzüchter ins Rennen um die deutsche Meisterschaft.

 

Das Team mit Meike Lampe wird wieder eine starke Gruppe aufstellen, wie schon 2015 in Wüsting bei den Landtagen Nord.

 

Wir drücken die Daumen und wünschen viel Spaß und Erfolg

 

 

http://www.alpinetgheep.com/jungzuechtermeisterschaft-2017.html  

AG-Fuchsschaf lädt Mitglieder, Aussteller und Besucher ein

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung und Zuchtschau in Ahorn.

 

Die Zuchtschau ist am Samstag 9. und Sonntag 10. September.

Ort: Gerätemuseum Ahorn

http://www.geraetemuseum-ahorn.de/

 

Das Gerätemuseum Ahorn veranstaltet gleichzeitig wieder das Museumsfest mit tollem Rahmenprogramm.

Ein Besuch lohnt sich:

http://www.geraetemuseum-ahorn.de/de/aktuelles/9.-und-10.-september-museumsfest

 

Anmeldeschluss für die Aussteller/Tiere ist der 9.8.

Anmeldeunterlagen hier als pdf

 

Am Samstag, 9.9. findet um 19 Uhr die Mitgliederversammlung statt

Ort: Schnitzelstuben, Triebsdorf

Übernachtungsmöglichkeiten Nähe Ahorn siehe Einladung_MGV_2017

 

Wichtige Mitteilung für Aussteller:

 

Das Veterinäramt Coburg hat darauf hingewiesen , dass beim Auftrieb ein amtstierärztliches Zeugnis vorzulegen ist , dieses aber auch bis spätestens 8.9.2017 dem Veterinärwesen Coburg DIREKt vorzulegen ist , am besten per Fax : 09561/514133

Dieses erledigen meistens die Veterinärämter für ihre Aussteller.

 

Einladung_MGV_2017.pdf
PDF-Dokument [504.1 KB]
Anmeldung_Ahorn_2017.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Achtung, die Tierschau Ovelgönne ist wegen Starkregen auf Samstag, den 8. Juli verschoben!

 

Am Samstag, 1. Juli 2017 findet die 105. Bezirkstierschau in Ovelgönne (Wesermarsch) statt. Die alle 3 Jahre stattfindende Schau vereint Prämierungen bei Pferden, Rindern, Schafen und Gewerbeschau. Meike Lampe hat wieder einen Jungzüchterwettbewerb Schafe organisiert, hier können die jungen Schafzüchter zeigen was sie drauf haben.

 

http://www.tierschauverein-ovelgoenne.de/aktuelles/index.html

 

AG-Fuchsschaf stellt aus

 

 

Die große Landwirtschaftliche Ausstellung mit Gewerbeschau hat viel zu bieten. An 4 Tagen gibt es ein tolles Programm.

Die AG-Fuchsschaf hat in diesem Jahr wieder einen Stand und präsentiert einige Fuchsschafe.

 

http://www.tarmstedter-ausstellung.de/

 

Jungzüchterwettbewerb am 7. Juli

Anmeldungen werden noch angenommen.

Kontakt: Meike Lampe, Tel. 0152 399 86 02

ml@meike-lampe.de

 

Überregionale Auktion in Hilders am 22. April.2017

 

Der Hessische Verband für Schafzucht richtet in diesem Jahr die überregionale Bockauktion für Rhönschafe, Fuchsschafe, Tirolerbergschaf und Weißes Bergschaf aus. Die alle 2 Jahre im Wechsel mit dem Auktionsort Dermbach (Thüringen) stattfindende Absatzveranstaltung bietet die Gelegenheit zum Erwerb der besten Böcke.

 

Es werden wieder einige Züchter der AG-Fuchsschaf dabei sein. Am Abend vor der Auktion findet wie immer ein geselliges Treffen der Fuchsschafzüchter im Hotel statt. 

Wer noch ein Zimmer buchen möchte, bitte beim Hotel anrufen.

" Zum Rosenbachschen Löwen"

Hauptstraße. 27

36115 Hilders -Eckweisbach

Tel: 06681 258

 

Information zur Auktion und Katalog und ein Nachtrag der nicht im Katalog steht:

KAT-Hilders17online.pdf
PDF-Dokument [525.4 KB]
DE010311208250 - Scotty.pdf
PDF-Dokument [721.3 KB]

Keine Bundesschau Landschafe 2018!

 

Der Schafzuchtverband Niedersachsen hat folgende Information:

Entgegen bisheriger Ankündigungen und bereits angelaufender Planungen findet in 2018 keine Bundesschau Landschafe im Rahmen der IGW in Berlin statt. Finden wir sehr schade, da einige Züchter schon in die Planungen und Vorbereitungen (Selektion von Tieren) eingestiegen waren.

 

Der VDL schreibt dazu:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Anfang März wiesen wir darauf hin, dass die Messe Berlin noch bis Anfang April Zeit benötige, um die Entscheidung zur Durchführung unserer Bundesschau Landschafe anbieten zu können. Heute wurde der Unterzeichner telefonisch darüber informiert, dass die Messe Berlin uns für 2018 das Angebot der Bundesschau-Ausrichtung leider nicht geben kann. Grund dafür ist u.a. ein Messekonzept, in das eine bekannte „Pferde-Messe“ für 2018 integriert werden soll. Ebenfalls wird die üblicherweise am ersten Wochenende stattfindenden Fleischrinderschau „schwarz-rot-gold“ entfallen. Es wird auch erst nach der IGW 2018 eine Entscheidung darüber zu erwarten sein, ob evtl. zwei Jahre später die Möglichkeit zur Durchführung der Bundesschau bestehen würde.

 

Positives:

Weiterhin bleibt das Angebot bestehen, den VDL-/BDZ-Info-Stand während der IGW zu nutzen; gerne wieder erweiterbar auf die u.a. in 2016 genutzte eigene Schaubühne sowie den Schafwoll-Stand.

 

Vor dem Hintergrund der Entscheidung zur Bundesschau wäre eine Überlegung denkbar, alternativ wie vor vielen Jahren durchgeführt wieder eine Bundesschau über alle Rassen hinweg bundeszentral zu organisieren (damals Alsfeld) oder für die Landschafe einen neuen Veranstaltungsort zu prüfen. Dieses Thema wird sicherlich in den entsprechenden VDL-Rasse-Fachausschüsse ebenso zu besprechen sein wie in den VDL-Gremien.

 

Wir bitten um Beachtung

 

Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Stefan Völl
- Geschäftsführer -

 

Hinweis für Aussteller:

Schurtermin für unsere Fuchsschafschau im September:

Die Tiere müssen mindestens eine 3 - Monatswolle haben.

Bester Schurtermin: April - Juni, mit Angabe des genauen Schurtermins.

Mister Dettelbach von Christof Sellerer

Bericht vom Bockmarkt in Dettelbach

 

Am 14. / 15. 2. 2017 fand in Dettelbach der für Bayern größte und umsatzstärkste Bockmarkt statt, bestimmt wird dieser Markt vom Merinolandschaf, hier stimmte die Qualität und meistens auch der Preis. Dazu kamen einige Fleischschafe, Suffolk und Schwarzkopf, sowie 11 Rhönschafe.

 

Die bayerischen Fuchsschafzüchter hatten 23 Tiere zur Körung und Versteigerung gemeldet, bis auf die Tiere eines Züchters waren alle Tiere genotypisiert, mit G1 zu nahezu 100 %, während bei den Merinolandschafen bestimmt 80 - 90 % in G2 eingestuft waren.

 

Alle Coburger Fuchsschafe wurden gekört und zwar 18 in Wertklasse I, 4 in Wertklasse II und einer in Wertklasse III. Wie immer variierten die Gewichte altersgemäß sehr stark, von 64 kg bis 107 kg! Der Durchschnitt war 85 kg. Fehler wie Fundamentschwäche, Hornansatz, starke Bewollung des Kopfes und der Beine, schlechte Wolle, sowie ein kleiner schwarzer Fleck im Gesicht trugen zu insgesamt schlechterer Bewertung bei. Blutmäßig lagen alle Tiere recht nah bei einander. Wir würden uns deshalb wünschen wenn auch mal andere Züchter Tiere zur Versteigerung anbieten würden, wir haben ja fast 50 Züchter in Bayern!

 

Die Versteigerung am Mittwoch verlief recht schleppend. Die Preise, abgesehen von 2 Ausnahmen, lagen vorwiegend im mittleren und unteren Bereich, Durchschnittspreis ca. 550,- €, die Preisspanne von 300,- bis 1300,- €. Damit sich ein Auftrieb zu dieser Auktion zukünftig lohnt, wünschen wir uns höhere Preise, die natürlich auch durch einen besseren Qualitätsstandard dauerhaft erzielt werden können.

 

„Mister Dettelbach“ wurde ein von Christof Sellerer gezogener Bock. Wollsieger wurde der Bock von Stefan Graf, der Züchter erhielt für die schöne 9er Wolle seines Bockes einen Pokal, gestiftet von Verena Täuber.

 

Verena Täuber

 

Mehr unter:

http://www.bhg-schafzucht.de/index.php/hauptmenue/bockmaerkte/185-15-02-2017-schafbockversteigerung-dettelbach

Größter Schafbockmarkt Süddeutschlands

 

am 15. Februar 2017 in Dettelbach

 

Beim größten Schafbockmarkt Süddeutschlands gibt es für die Käufer wieder einige Überraschungen und eine flotte Versteigerung. Zum Auftrieb kommen Böcke der Rassen Merinolandschaf, Suffolk, Rhönschafe (weiblich und männlich), Coburger Fuchsschaf, Schwarzköpfiges Fleischschaf und South Down.

 

Wie die Erfahrung gezeigt hat, haben Schwerpunktmärkte positive Effekte für Käufer und Verkäufer. Darum wird auch dieses Jahr speziell zum Hauptmarkt in Dettelbach eine große Anzahl an Rhön- und Coburger Fuchsschafböcken angeboten.

 

Wie schon zur Gewohnheit geworden, treffen sich die Fuchsschafzüchter nach der Körung in Dettelbach
gegen 19 Uhr im Gasthof zum Engel, Erbsengasse 1, 97337 Dettelbach
Tel 09324 /2452 Man kann dort auch preiswert übernachten, aber rechtzeitig buchen.

 

http://www.bhg-schafzucht.de/index.php/hauptmenue/bockmaerkte/185-15-02-2017-schafbockversteigerung-dettelbach

Katalog_Dettelbach_2017.pdf
PDF-Dokument [14.4 MB]
Programm_Dettelbach_2017.pdf
PDF-Dokument [7.0 KB]

Aktuelles 2016

Impressionen Fuchsschaftreffen Nord 2016

Impressionen Eurotier 2016

AG-Fuchsschaf wieder auf der EuroTier

 

In diesem Jahr wird sich die AG-Fuchsschaf wieder auf der Euro Tier präsentieren. Auf dem gemeinsamen Stand der Bayerischen Herdbuchgesellschaft, den Landeschafzuchtverbänden Niedersachsen, Weser-Ems und Stade, der Interessengemeinschaft Texelschafe Deutschland und Dorperschafe werden Fuchsschafe und verschiedene andere Schafrassen gezeigt. An allen Tagen gibt es Information und Austausch für Schafinteressierte. Eine tägliche Rassedemonstration auf der Showbühne rundet das Programm ab. Stand F09 in der Halle 11

 

Mehr Information hier:

https://www.eurotier.com/

 

Hallo liebe Zuchtkollegen,

 

die Bayerische Herdbuchgesellschaft veranstaltet am Samstag,

29. Oktober 2016 in Zuchering bei Ingolstadt einen Markt für weibliche Elitelämmer und tragende Jährlinge. Auch 30 Coburger Füchse sind gemeldet.

 

Grüße aus Oberbayern

Stephan Graf

 

Infos und Programm BHG

Kat-weiblich-2016.pdf
PDF-Dokument [8.1 MB]

Liebe Fuchsschafzüchter,

 

schon zum achten Mal findet das Fuchsschaftreffen NORD statt, das für viele Fuchsschafzüchter zu einem Ort des Austauschens und ein Treffpunkt Gleichgesinnter geworden ist.

Dieses Jahr möchte Ich, Meike Lampe euch zu mir nach Jade einladen:

 

Wann:  13.11.2016 um 11:00 Uhr

Wo:      Schützenvereinshaus  Rönnelmoor

            Am Freibad 3, 26349 Jade/Rönnelmoor

 

Bitte anmelden bis zum 06.11. unter:

04455/358 oder 0179/399 86 02

oder ml@meike-lampe.de

 

Auf dem Programm steht:

1.  Ein Vortag der Firma AGRAVIS zum Thema „moderne Schafhaltung“

     Fütterung, Hygiene, Geburt

2.  Mittagessen um ca. 12.30 Uhr, Lammgulasch, Rotkohl , Kartoffeln und Nachtisch

3.  Nach dem Mittagessen gehen wir zu meiner Schafherde in der Nähe des Schützenhauses

     Uwe Ralle wird anhand von praktischen Beispielen den Unterschied von gutem und schlechtem

     Heu erläutern „Was ist gutes Grundfutter“?

4.  Kaffee, Kuchen und gemütlicher Austausch     

 

Kostenbeitrag  15,- €

 

Ich freue mich auf euch.

Herzliche  Grüße

 

Eure Meike

Vortrag auf der Jahreshauptversammlung der AG-Fuchsschaf zur Blauzungenkrankheit

 

Dr. med. vet. Holger Thoms referierte auf der Versammlung am 8.Oktober 2016 zum aktuellen Stand der Blauzungenkrankheit und die aktuelle Situation der Blauzungeninfektionen in Europa sowie die Impfstoffverfügbarkeit.

 

Hier der Vortrag zum Download:

 

Blauzunge_aktueller_Stand.pdf
PDF-Dokument [117.0 KB]

Jahreshauptversammlung und Ausflug der AG-Fuchsschaf

 

Die diesjährige JHV findet diesmal in der Eifel statt. Vor der Versammlung findet eine Betriebsbesichtigung beim Fuchsschafzüchter Herr Degen statt. Am Abend ist unsere Jahreshauptversammlung im Hotel Dalmacija in Mayen. Es stehen dort nur begrenzt Zimmer zur Verfügung, wir haben deshalb noch eine zweite Hoteladresse hier angegeben, die sich in ca. 300m Entfernung zum Tagungshotel befindet. Auf Absprache können Gäste des Hotels "zum dicken Baum" ihr Frühstück dann mit den anderen AG-Migliedern gemeinsam im Dalmacija einnehmen.

 

Hier der Programmablauf:

 

Wir treffen uns am Samstag, 8.10. um 14.00 Uhr bei Familie Degen, Hauptstraße 52 in 56729 Kirchwald.

Familie Degen wird uns ihren Betrieb vorstellen, Dauer ca 1,00 Std.

Danach fahren wir ca. 10 km zur Herde, auch hier wird es Erläuterungen geben.

Gegen 16.30 UHr werden wir uns auf den Weg nach Mayen zu unserem Hotel machen.

Um 18.00 Uhr kann eine Vorstandsversammlung stattfinden und um 19.00 Uhr die Jahreshauptversammlung im Hotel und Restaurant Dalmacija in Mayen, Stehbach 38.

 

Vortrag:

Unser Mitglied Dr. Holger Thoms hält einen Kurzvortrag zum Thema Blauzungenkrankheit, Impfstrategien, Sinn und Zweck, Problematik.

 

Tagungshotel Dalmacija, Stehbach 38, 56727 Mayen

Tel. 02651 491101, Ansprechpartner Herr Orlovic

EZ ca, 30,-€ mit Frühstück, DZ ca. 60,- € mit Frühstück

 

Hotel "Zum dicken Baum", Bürresheimer Str. 1, 56727 Mayen

Tel. 02651 7053378 oder 02652 3514, Ansprechpartner Herr Görg

EZ ca.37,50 € ohne Frühstück, DZ ca. 60,- € ohne Frühstück

 

Information:

Hans-Josef Geurtz, Tel. 0174 943 4563

Meike Avramut-Lampe, Tel. 0179 399 8602

 

Niedersächsischer Landschaftag 3.9.2016

27283 Verden, Lindhooper Str. 92 (Niedersachsenhalle)

 

Aus niedersächsischen und westfälischen Stammzuchten sind 72 zuchtwertgeschätzte Böcke der Rassen Coburger Fuchsschaf, Weiße Gehörnte Heidschnucke, Weiße Hornlose Heidschnucke und Graue Gehörnte Heidschnucke gemeldet. Auch ein weibliches Coburger Fuchsschaf-Lamm steht zum Verkauf. Alle Lamm- und Jährlingsböcke sind auf Scrapieresistenz genotypisiert und zuchtwertgeschätzt.

 

 

Gerne nehmen wir Ihren Kaufauftrag entgegen und organisieren die Anlieferung, wenn Sie keine Zeit zum Besuch der Veranstaltung haben

Folgender Zeitplan ist vorgesehen:

Auftrieb        ab 7.00 Uhr
Körung         8.00 – 10.30 Uhr
Prämierung   10.30 - 12.30 Uhr
Auktion         ab 13.30 Uhr

Katalogbestellungen und weitere Informationen zur Veranstaltung über Landesschafzuchtverband Niedersachsen, Tel: 0511-329777, E-Mail: schafzuchtverband@lwk-niedersachsen.de

katalog-verden-2016.pdf
PDF-Dokument [130.9 KB]

Zentrallandwirtschaftsfest in München

 

Das Zentral - Landwirtschaftsfest findet von 17.9. bis 25.9.2016 parallel zum Oktoberfest in München statt. Am Samstag, den 17.9. werden die Schafe und Ziegen ab 8.30 Uhr gerichtet, Aktivitäten während des Tages rund um Schaf und Ziege finden am und im Großen Ring statt.

 

Am Samstag, den 24.9. ist der Tag der Tierzucht, wieder mit Tiervorführungen  und schwerpunktmäßig mit Schaunummern aus der bayerischen Pferdezucht und dem Pferdesport. Am Nachmittag werden die erfolgreichen Züchter aller in Bayern gehaltenen Nutztierrassen , sowie die Sieger der Jungzüchterwettbewerbe im Großen Ring ausgezeichnet. Die Vereinigung der oberfränkischen Schafhalter fährt mit einem Bus am 17.9. nach München.

 

http://www.zlf.de/

 

Verena Täuber

Landtage Nord in Wüsting

Über 100 Fuchsschafe gemeldet!

 

Die Schau findet am 20. und 21. August 2016 anläßlich der LandTageNord in Wüsting statt. Die Einzeltiere (Böcke, Mutterschafe, Jährlinge, Zuchtlämmer) werden am Samstag dem 20. August 2016 gerichtet. Am Sonntag, 21. August 2016 werden Besitzersammlungen (Bock mit 2 Muterschafen oder 3 Mutterschafe) und Familien (Mutter-Tochter-Enkelin oder Mutter mit zwei Töchtern) gerichtet. Nachmittags gibt es eine große Siegerehrung. Da mehrere Verbände startbeteiligt sind, hofft der Veranstalter Verbandsversammlungen präsentieren zu können. Dem Sieger winken 100 Euro Preisgeld. Auch die Nächtplazierten sollen nicht leer ausgehen.


Nach der erfolgreichen Bundesschau für Jungzüchter im Jahr 2015 ist auch wieder ein Jungzüchter-Wettbewerb geplant. Die Nachwuchszüchter aus den teilnehmenden Verbänden der Fuchschafschau-Nord haben wieder die Gelegenheit ihr Fachwissen und ihr praktisches Können zu zeigen und sich mit Gleichaltrigen zu messen.

 

Infomation: Landesschafzuchtverband Weser-Ems e.V., Heiko Schmidt - Tel.04406/203 oder Meike Avramut-Lampe, AG- Fuchsschaf, Tel.0179 399 86 02

 

http://www.landtagenord.de/

01 Zeiteinteilung.pdf
PDF-Dokument [90.5 KB]
02 Klasseneinteilung.pdf
PDF-Dokument [117.9 KB]
03 Katalog.pdf
PDF-Dokument [96.8 KB]
04 Sammlungen.pdf
PDF-Dokument [216.2 KB]

Besucherrekord bei der 100. Tierschau Stollhamm!

 

Mit ca. 2850 Besuchern hat der Tierschauverein einen Besucherrekord erzielt. Bei schönstem Wetter konnte man das Programm und schöne Tiere genießen. Manfred Tomforde aus Ahlerstedt hatte das schönste Fuchsschaf und bekam den Titel "Stollhamms Topmodel". Hier schon mal Links mit Bildern, Presse und die Prämierungsergebnisse bei den Rindern, Pferden, Schafen und Jungzüchtern:

 

http://www.tierschauverein-stollhamm.de/

http://www.tierschauverein-stollhamm.de/tierschau/

http://www.tierschauverein-stollhamm.de/jungzüchter

http://www.tierschauverein-stollhamm.de/galerien/

 

Prämierungsergebnisse_Schafe_2.pdf
PDF-Dokument [31.2 KB]

Topmodel gesucht! Die 100. Tierschau Stollhamm am 27. Juli 2016.

 

Die Jubiläums-Tierschau Stollhamm hat zum 100en wieder ein tolles Programm aufgestellt.

Es wird wie in 2013 wieder ein Topmodel bei den Fuchsschafen gekürt und es wird einen Jungzüchterwettbewerb Schafe geben.

Aussteller bei den Fuchsschafen sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

 

Anmeldungen ab sofort bei Meike Avramut-Lampe 0179 399 86 02,

ml@meike-lampe.de und auf der Homepage des Tierschauvereins:

 

 

 

http://www.tierschauverein-stollhamm.de/tierschau/anmeldung-topmodel/

 

http://www.tierschauverein-stollhamm.de/jungz%C3%BCchter/anmeldung-jungz%C3%BCchter/

 

Meike Avramut-Lampe

 

Anmeldebogen_Jungzüchter.pdf
PDF-Dokument [72.5 KB]
Anmeldung_Topmodel.pdf
PDF-Dokument [93.7 KB]

24 Schafe starben durch Blitzeinschlag

 

Die Polizei in Aschaffenburg berichtet über die Unwetternacht vom 23. auf den 24. Juli folgende Meldung: "Deutlich schlimmer traf es einen Besitzer einer Weide in Mespelbrunn. Erst sprühte der Elektrozaun auf Grund des massiven Regenfalls Funken. Später schlug augenscheinlich noch ein Blitz auf die Weide ein. 24 Schafe starben in Folge dessen."

 

Peter Brunn

Die 68. Tarmstedter Ausstellung vom 8. bis 11. Juli 2016

 

Die AG-Fuchsschaf hat wie in den letzten beiden Jahren wieder einen Stand auf der großen landwirtschaftlichen Ausstellung in Tarmstedt mit einer Präsentation von Fuchsschafen, Information über die Rasse, Wolle, Felle, Spinnvorführungen, Wollprodukte.

Besucher und Fuchsschaffreunde können sich hier wieder umfangreich informieren, Kontakte knüpfen, schnacken, schöne Wollprodukte kaufen.

Eine Rassedemonstration und ein Jungzüchterwettbewerb runden das Programm ab. Über Unterstützung am Messestand würden wir uns freuen, meldet euch!

 

http://www.tarmstedter-ausstellung.de/

 

Die Jungzüchter können sich ab sofort bei Meike Avramut-Lampe anmelden:

0179 399 86 02

ml@meike-lampe.de

 

Hier die Einladung und Ausschreibung:

Anmeldebogen_Jungzüchter.pdf
PDF-Dokument [72.5 KB]

24. Gemeinsame Absatzveranstaltung für Jungschafe und Zuchtböcke
in Dermbach /Thüringen

 

9 Züchter hatten bei durchwachsenem und nicht gut zu bezeichneten Wetter 4 Jungschafe und 29 Zuchtböcke aufgetrieben. Vor der Prämierung wurden die Böcke der Zuchtwertklasse I in 4 Altersklassen eingeteilt. Bei den aufgetriebenen Tieren waren Licht und Schatten nah bei einander; zu bemängeln gab es
einen Überbiss, leichten Druck im Rücken, leichte Durchtrittigkeit, Fußringe, abgeschlagenes Becken, unausgeglichene Wolle, grau in der Wolle.

 

Nun aber zu den Positionen in der älteren Klasse I, geboren vom 25.11.2014 bis 04.01.2015
74 bis 119 kg schöne Wolle und tolles Exterieur.

 

1a Kat 6 Klaus Engels
1b Kat 2 Gebrüder Kieser
1c Kat 3 Karl Belz

 

Klasse II, geboren 04.01.2015 bis 06.01.2015
67 bis 95 kg gute Fundamente und schöne Wolle

 

1a Kat 8 Armin Bergmann
1b Kat 9 Klaus Engels
1c Kat 12 Klaus Engels

 

Klasse III geboren vom 08.01.2015 bis 24.01.2015
76 bis 116 kg

 

1a Kat 19 Armin Bergmann
1b Kat 23 Daniela und Franz Vögerl
1c Kat 18 Axel Luge

 

Klasse IV, geboren 19.03.2015 bis 03.04.2015
Viele Tiere mit schöner Wolle

 

1a Kat 29 Frauke Wechselberg
1b Kat 30 Frauke Wechselberg
1c Kat 31 Frauke Wechselberg

 

Zum Sieger wurde der Bock der ältesten Klasse Kat 6 mit toller Wolle und gutem Exterieur Reservesieger wurde der Bock II Klasse Kat 8 aus der Zucht von Armin Bergmann. Wollsieger wurde Kat 2 aus der Zucht Gebrüder Kieser, der Bock hat eine gleichmäßig von vorne bis hinten durch gefärbte Wolle. Bei den Züchtersammlungen wurden die Böcke aus der Zucht Frauke Wechselberg Sieger. Keine Gruppe war so ausgeglichen und gleichmäßig in der Erscheinung wie diese. Die weiblichen Tiere wurden nicht rangiert.

 

Bei der Versteigerung fanden alle weiblichen Schafe einen Käufer. Die Tieren erzielten Preise zwischen 175,00 bis 200 EURO, so dass sich ein Durchschnittspreis von 181,25 EURO ergab. Bei den Böcken fanden 25 von 29 vorgestellten Tieren einen neuen Besitzer, hier lagen die Verkaufspreise zwischen 350,00 EURO und 1300,00 EURO, so dass hier ein Durchschnittspreis von 622,00 EURO erzielt wurde.

 

Zum Schluss möchte ich noch feststellen, dass Tiere, welche ausserhalb des vorgegebenen Schurtermins geschoren wurden, sehr schwer zu bewerten sind.

 

Hans-Josef Geurtz
-Preisrichter

 

Bildergalerie folgt

Überregionale Auktion in Dermbach, 16.4.2016

 

Die überregionale Auktion für Rhön- und Fuchsschafe findet in diesem Jahr wieder in Dermbach, Thüringen statt. Hier schon mal das Programm:

7:30 bis 9:00 Uhr Auftrieb und Wiegen der Böcke und Jungschafe
9:15 Uhr Eröffnung
9:30 bis 12:00 Uhr Prämierung
13:00 Uhr Vorstellen der Siegertiere,
anschließend Auktion

 

Weitere Informationen über:
Landesverband Thüringer Schafzüchter e.V.
Stotternheimer Straße 19
99087 Erfurt
Tel.: 0361/ 74 98 07 0, Fax: 0361/ 74 98 07 18
E-Mail: lv@thueringer-schafzucht.de
Angaben für den Transport der Tiere nach Dermbach (Begleitdokument):
Auktionsstandort für Schafe,
Am Lindig, 36466 Dermbach Betriebsident- Nummer: 160 630 150 149

Katalog_Dermbach_2016.pdf
PDF-Dokument [101.4 KB]

Rückblick: Bockmarkt in Dettelbach, 16./17. 2016

 

Für viele Züchter, eventuelle Käufer und Interessenten des Coburger Fuchsschafs ist der Frühjahrsmarkt in Dettelbach, wo bayerische Züchter die Ergebnisse ihrer Zuchtarbeit vorstellen, diese kören lassen und anschließend hoffentlich für gutes Geld den Käufern zur Versteigerung anbieten, die erste größere Anlaufstelle für ein gutes Angebot.

 

So waren laut Katalog 5 weibliche Lämmer und 24 Böcke gemeldet, die 5 weiblichen Lämmer und 17 Böcke standen zur Versteigerung an. Die Qual der Wahl war oft schwer, denn jedes Tier für sich entsprach dem Typ des Fuchsschafes als Landschaf. Die gute Qualität der Tiere zeigte sich

in der Bewertung, 14 Tiere wurden in die Körklasse I und 3 in die Körklasse II eingestuft. Der Altersunterschied der Böcke war recht groß, so ist der Älteste im September 2014 und der Jüngste im April 2015 geboren. Entsprechend dem Alter erwiesen sich die Gewichte sehr unterschiedlich, von 96 kg - 58 kg. Die meisten Tiere waren genotypisiert und zwar 7 x in G 1, 6 x in G2, 4 x nicht genotypisiert.

 

Bei diesem vielseitigen Angebot erwartete man eine spannende Versteigerung. Einige Böcke erhielten während der Versteigerung kein Gebot, sicherlich fanden sie anschließend auch einen Käufer. Die Lämmer wurden bis auf eines versteigert, zu Preisen von 160 bis 500 €, davon kann man als Züchter nur träumen! Für die Böcke wurden Preise von 350 bis 1500 € (!), erzielt, im Durchschnitt knapp 700 €. So waren am Ende des Tages Verkäufer und Käufer zufrieden. Die Böcke erwartet hoffentlich ein gutes, neues Zuhause mit netten Damen und gutem Futter!

 

Verena Täuber

Bockauktion in Dettelbach 16./17. Februar 2016

 

Am 17. Februar 2016 wird in Dettelbach die 101. Schafbockversteigerung durchgeführt. Zum Auftrieb kommen Böcke der Rassen Merinolandschaf, Suffolk, Rhönschafe, Coburger Fuchsschaf (weiblich u. männlich) und South Down (weiblich u. männlich).

Körung und Prämierung am Dienstag, 16.2.

Versteigerung am Mittwoch, 17.2.

 

Programm und Kataloge unter:

http://www.bhg-schafzucht.de/index.php/hauptmenue/bockmaerkte/140-17-02-2016-schafbockversteigerung-merinolandschaf-in-dettelbach

 

Die Aussteller treffen sich am Abend des 16. Februar im Gasthof „ Zum Engel", Erbsengasse 1 , 97337 Dettelbach.

Tel 09324 / 2452, Fax 09324 / 2105

info@gasthof-zumengel.de

Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden.

 

Verena Täuber

Überraschung im Stall von Fuchsschafzüchterin Sigrid Jacobi aus Golmbach

 

Vierlinge! Herzlichen Glückwunsch!

 

Eines ihrer Schafe hat in der Nacht zum Donnerstag, dem 28.1. Vierlinge geboren. Alle sind gleich groß und lebenslustig. Sie wogen nach der Geburt etwa 2300 -2500 g, inzwischen etwa 3000 g. Sie füttert etwas mit der Flasche zu. Das Mutterschaf ist jetzt 5 Jahre alt, hatte bislang maximal Zwillinge und war selbst bei der Geburt ein schmächtiges Lämmchen. Die Geburt vollzog sich in zwei Schüben mit stundenlanger Pause dazwischen. Das Mutterschaf hat alles alleine gemanagt. Was für eine Leistung!

Meike Avramut-Lampe mit Sailor

1.Bundesschau Schafböcke, 22.- 23. Januar 2016,

Berlin, Internationale Grüne Woche

 

Bei der Prämierung zum „Mister Berlin“ , dem schönsten Schafbock in Deutschland, wurde der Fuchsschafbock „ Sailor“ nur knapp geschlagen.

 

Von der 1. Bundesschau Schafböcke hatte die VDL und die Messeleitung der „ Grünen Woche“  sich eine große Werbewirkung für die Messe und für die Schafhaltung in Deutschland versprochen. Beide Ziele wurden aufs Beste erreicht. Riesiges Publikumsinteresse mit vollen Besucherrängen, viele Gespräche und informative Stände rund um die Schafhaltung und die Produkte des Schafes waren der Beleg dafür. Für uns Schafzüchter ging es darum, unsere Zuchterfolge zu zeigen und möglichst mit einer guten Bewertung durch die Richter, auf die eigene Zucht aufmerksam zu machen.

Die AG-Führung hatte bei den Mitgliedern  fleißig um eine Teilnahme geworben und so waren die Fuchsschafe dann auch eine der größten Gruppe von 40 aufgetriebenen Schafrassen und fast 200 aufgetriebenen Böcken. Viele namhafte Züchter hatten ihre besten Böcke mitgebracht, um sich im Wettbewerb um den schönsten Bock einer hochkarätigen Jury zu stellen.

 

Die Rassen wurden in 3 Ringen bewertet, wobei  in Ring 1 die Merino- und Fleischschafrassen, in  Ring 2 die  Heide -, Moor- und Küstenrassen und in Ring 3 die Mittelgebirgs-, Alpine und Ausländische Rassen zusammengefasst wurden. Über die nach Bockalter zusammengestellten Klassen konnte man Klassensieger in seiner Rassealtersgruppe werden, aus den Klassensiegern gab es dann den Bundessieger. Aus den Bundessiegern der einzelnen Ringe wurde dann ein Regionen-Champion gekürt und aus diesen dann der Mister Berlin. Also ein weiter Weg bis zur Spitze.

 

In unserem Ring 3 wurden der Bock „Sailor“ aus der Zucht Wilfried Wachtendorf und im Besitz von unserer 1. Vorsitzenden Meike Avramut - Lampe  Bundessieger in der älteren Klasse und der Bock „Halk“ aus der Zucht Christian Debbeler und im Besitz  der Züchtergemeinschaft Holger Thoms und Peter Richterich  Bundessieger in der jüngeren Klasse. Dann mußten sich „Sailor“  und „ Halk“ den Bundessiegern von 15 anderen Rassen der in Ring 3 gerichteten Rassen stellen. Vom Rhönschaf bis zu den verschiedenen Bergschafrassen war hier reichlich Konkurrenz,  „Sailor“ konnte sich sensationell zum Regionenchampion durchsetzen. In den anderen Ringen wurde der Heidschnuckenbock „Saul“ von Frau Heftrich-Beckers aus Wittmund und der Merinolandschafbock von Herrn Jens Uwe Otto aus Rohr in Thüringen zu Regionenchampions.

Die drei besten Schafe der Schau

Aus diesen 3 Regionenchampions wählten dann alle Richter unabhängig und geheim voreinander den Merinolandschafbock zum „Mister Berlin“. Gefolgt von „Sailor“ und „Saul“. Für Meike und Wilfried und für die Rasse Fuchsschaf ein toller Erfolg. Dafür eine herzliche Gratulation.

 

Für uns Fuchsschafhalter hat die Wolle eine hohe Wertschätzung und so war die Wahl zum Wollsieger eine besondere Herausforderung für die Richter, denn alle aufgetriebenen Füchse hatten eine tolle Wolle. Letztlich wurde es ein Zweikampf zwischen dem Bock Nr 159 von Monika und Christof Sellerer und dem Bock Nr 171 von Otto Behringer, denn beide Wollen waren fast gleich schön. Es war wohl dann eine Kleinigkeit mehr Glanz, die Otto Behringer triumphieren ließ. Neben der VDL Plakette bekam  er den Ehrenpreis der AG Fuchsschaf unter dem Beifall der vielen hundert Zuschauer überreicht.

 

Die erste Bundesschau Schafböcke 2016 war eine gelungene Veranstaltung und für die Schafhaltung und unsere Fuchsschafe eine tolle Werbung.

Den beteiligten Züchtern Meike Avramut-Lampe, Otto Behringer, Klaus Engels, Monika und Christof Sellerer, Holger Thoms und Peter Richterich GbR, Wilfried Wachtendorf und Frauke Wechselberg, die auch mit ihren hier nicht im Detail erwähnten Preisen zum tollen Erscheinungsbild der Fuchsschafe beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön. Und auch ein Dankeschön für die freundschaft-und kameradschaftliche Stimmung unter den Züchtern.

 

Wir freuen uns schon auf die nächste Bundesschau in 2 Jahren in Berlin, dann wieder als Bundesschau Landschafe

 

Carl Wechselberg

SZ-Stammbockschau_2016.pdf
PDF-Dokument [3.1 MB]
Ergebnisse_Sieger
bundesbockschau_COF.pdf
PDF-Dokument [4.0 MB]
Landvolk Pressedienst_Seite 3
LPD 0607.pdf
PDF-Dokument [319.2 KB]

Bildergalerie: Peter Richterich

Ehrenpreise für die „stillen Stars“ der Landwirtschaft

 

1. Vorsitzende Meike Avramut-Lampe nominiert für den Ehrenpreis Öffentlichkeitsarbeit.

 

Die Zeitschrift Land & Forst vergibt einen Ehrenpreis für Menschen, die sich für die Landwirtschaft und ihr Dorf einsetzen und sich mit ihrer Arbeit verdient gemacht haben. In den Kategorien „Stark für das Dorf“, Stark für die Landwirtschaft“ und „Stark für die Zukunft“ sind jeweils 3 Kandidaten nominiert. Vergeben wird der Ehrenpreis auf dem Gala-Abend der Landwirtschaft am 12. März 2016 in Celle.

 

Die 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Fuchsschafzüchter aus Jade (Wesermarsch) engagiert sich schon seit Jahren für junge Schafzüchter, organisiert und leitet Jungzüchterwettbewerbe, wie die Deutsche Jungzüchtermeisterschaft in Wüsting und die Ferienpassaktionen ihrer Gemeinde.  Die Förderung des Nachwuchses in der Schafzucht ist ihr eine Herzensangelegenheit, sie setzt sich unermüdlich für die Kinder ein. Deshalb ist sie nominiert. Wir finden dass sie den Ehrenpreis für ihre Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft und der Schafzucht absolut verdient hat und möchten uns bedanken, in dem wir unsere Stimme abgeben und freuen uns über die Unterstützung besonders von den AG-Mitgliedern.

 

Ab sofort habt ihr die Möglichkeit per Online-Voting oder Stimmzettel (siehe Landstern pdf) abzustimmen und auch tolle Preise zu gewinnen. Also mitmachen!

Achtung: Du hast beim Online-Voting nur 1 Stimme. Unbedingt zuerst  auf Deinen Kandidaten klicken und Deine Stimme ist vergeben, weitere Abstimmungen gehen dann nicht mehr.

Hier geht es zu den Kandidaten und zum Online-Voting:

http://galaabend.agrarheute.com/landstern-ehrenpreis/#dorf

http://galaabend.agrarheute.com/#landstern

 

Sylvia Walther

Landstern_Meike_Flyer.pdf
PDF-Dokument [894.4 KB]
Landstern_Meike_Lampe.jpg
JPG-Datei [614.2 KB]
LandStern.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Erste Stammbockschau der VDL auf der Internationalen Grünen Woche vom 22.1. bis 23.1.2016.

 

Die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände e.V. (VDL) richtet in Abstimmung mit der Messe Berlin im Jahr 2016 erstmals eine Stammbockschau aus. Das züchterische Großereignis findet anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW) vom 15. bis zum 24. Januar 2016 auf dem Messegelände Berlin statt. Mit 209 gemeldeten Böcken von 107 Züchtern und 39 Rassen bietet die Stammbockschau eine große Bandbreite bundesweiter Rassenvielfalt und des Leistungsvermögens deutscher Schafzüchter. Alle Zuchtböcke sind gekört und haben ein Mindestalter von 10 Monaten. Die Rassen werden in drei Richtringen mit jeweils 20 Klassen rangiert:

Wirtschaftsrassen (3 Merinorassen und 11 Fleischschafrassen),

9 Landschafrassen der Küste, Heide und Moore und 16 weitere Landschafrassen (Mittelgebirge, Alpine Rassen, Ausländische Rassen). Von jeder Rasse wird ein Rassesieger und ein Wollsieger gekürt. Außerdem werden 9 Böcke mit dem Titel Champion und ein Bock als Bundeschampion ausgezeichnet.

 

Preisrichter bei den Landschafrassen der Küste/Heide/Moor sind Heiko Schmidt (Weser-Ems) und Michow Schröder, bei den Landschafrassen Mittelgebirge/Alpine/Ausländer richten Josef Grasegger (BY) und Andrea Humpert (NRW)

 

Die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Fuchsschafzüchter schickt auch wieder Mitglieder ins Rennen um den Bundeschampion. Bei den Coburger Fuchsschafen sind 16 Böcke von 9 Züchtern gemeldet, hier werden die besten Fuchsschafböcke Deutschlands gezeigt.

 

Auch der Besuch der Dauerausstellung der VDL lohnt sich. Neben Rassedemonstrationen gibt es Einblicke in die Vielfalt der Arbeit mit Schafen wie Schafschur und Hütevorführungen. Der Verarbeitung des Naturproduktes Schafwolle wird ein hoher Stellenwert eingeräumt. Hier wird die Bearbeitung der Rohwolle genauso gezeigt wie das Spinnen, Filzen und Stricken.

 

Den Katalog und das Programm hier zum Download:

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!    

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft der deutschen Fuchsschafzüchter e.V.

Sitz Coburg, Vereinsregister VR1005

info@agfuchsschaf.de 

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Postanschrift im Impressum

Werbung auf www.agfuchsschaf.de

Information finden Sie hier

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Arbeitsgemeinschaft der deutschen Fuchsschafzüchter e.V.